Logo Friseurwelt-web
Friseurwelt-web ist eine Partnerseite vom Friseurportal Friseur & Beauty.de

Spotlight 2019/20 - der neue Jahresbericht des Friseurhandwerks

 
Spotlight 2019/20 - der neue Jahresbericht des Friseurhandwerks - Bild

Spotlight 2019/20 - der neue Jahresbericht des Friseurhandwerks auf Friseurwelt-web

Neue Situationen erfordern neue Wege.

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie haben das Friseurhandwerk schwer getroffen und gefährden weiterhin die Existenz vieler Salons. Der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks (ZV) richtet sein „Spotlight 2020“ daher auf das Krisenmanagement des Friseurhandwerks in der Covid-19-Pandemie.


Spotlight 2019/20 - der neue Jahresbericht des Friseurhandwerks

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde des Friseurhandwerks!

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie sind auch für das Friseurhandwerk folgenschwer und gefährden die Existenz vieler Salons.

 

Die damit verbundene Krise verdeutlicht aber auch, wie wichtig eine funktionierende politische Interessenvertretung für das Friseurhandwerk ist. Dank konsequenter Lobbyarbeit ist es den Innungen, den Landesinnungsverbänden und dem Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks nicht nur gelungen, unsere Branche länger als andere am Markt zu halten, sondern ihr auch schneller einen Restart zu ermöglichen. Um dies zu erreichen, haben wir nachhaltig und erfolgreich auf die Politik im Bund und in den Ländern eingewirkt und für vernünftige, praxisnahe Pandemie-Arbeitsschutzstandards der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst Wohlfahrtspflege (BGW) gesorgt. In Zusammenarbeit mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks konnten wir erfolgreich das entscheidende Vertrauen in den Ministerien aufbauen, um unsere Salons als eine der ersten Dienstleistungsbereiche wieder zu öffnen. Gemeinsam mit den Spitzenverbänden gelang es zudem, schnelle finanzielle Soforthilfen für Kleinbetriebe auf den Weg zu bringen ebenso wie weitere Liquiditätshilfen und Kurzarbeitergeld.

 

In einer Gemeinschaftsleistung mit allen Landesinnungsverbänden und Handwerksorganisationen gelang es dem Zentralverband, rasch ein effizientes Informationsnetz für das Friseurhandwerk zu spannen. Schnelle und passgenaue Hilfen und Informationen für die Friseurunternehmen standen so bereits vor dem Shutdown der Salons zur Verfügung.

 

Vertrauen ist in einer Krise entscheidend. Das gilt auch für die Covid-19- Pandemie. Aus diesem Grund startete der Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks eine in seiner Geschichte einzigartige Medieninitiative. Das Ziel: Vertrauen in sichere Friseurdienstleistungen in Zeiten der Pandemie. Über Tage und Wochen bestimmte die Situation des Friseurhandwerks beispielhaft die Berichterstattung zur Situation in der Pandemie. Mehrmals täglich berichteten Nachrichtenagenturen. Das Friseurhandwerk wurde zur Topmeldung in den Nachrichtensendungen von TV und Hörfunk, bestimmte die Schlagzeilen in den überregionalen Tageszeitungen ebenso wie im Internet.

 

So zeigte die Covid-19-Pandemie für alle Friseure eben auch, dass unsere Dienstleistungen und Services für die Menschen überaus wichtig und in gewisser Weise, nämlich für das soziale Miteinander, systemrelevant sind. Das damit verbundene Vertrauen und die Wertschätzung machen Mut, um die weiteren Folgen der Covid-19-Krise zu bewältigen.

 

Der Jahresbericht „Spotlight 2019/20“ ist in diesem Jahr ausschließlich in digitaler Form erhältlich, abrufbar unter: https://www.friseurhandwerk.de/leitthemenartikel/leithema/jahresbericht-2020.html.

 



Der Artikel wurde am 09.07.2020 im Original auf Friseur & Beauty.de unter dem Namen "Spotlight 2019/20 - der neue Jahresbericht des Friseurhandwerks" veröffentlicht.
 
 
Hinweise zum Urheberrecht
Alle Inhalte dieser Seite – insbesondere die Texte, Fotografien (Lichtbilder) und Grafiken – sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei den Inhabern der jeweiligen Marken bzw. den Unternehmen, in deren Auftrag die Informationen veröffentlicht sind. Unter Lizenz veröffentlichte Inhalte dürfen nach den jeweils maßgeblichen Lizenzbedingungen verwendet werden. Ein Verstoß gegen das Urheberrecht (z.B. das unerlaubte Einbauen der Inhalte auf die eigene Internetseite) ist gemäß §§ 106 ff. Urheberrechtsgesetz strafbar. Wer dagegen verstößt, muss mit kostenpflichtigen Abmahnungen rechnen und ggf. Schadensersatz leisten.
 
 
 
Copyright © 2015-2020 by Eduard Zielinski
 

Wir setzen dieses Cookie ein um Sie darauf hinzuweisen, dass wir Inhalte anderer Diensteanbieter in unsere Seiten einbinden (z.B. YouTube, Google). Diese Diensteanbieter setzen ggf. eigene Cookies, auf die wir keinen Einfluss haben. Wenn Sie unsere Webseiten nutzen, stimmen Sie der Einbindung der Inhalte von Drittanbietern zu. Weitere Informationen unter: Hinweise zu Privatsphäre und Datenschutz

OK, verstanden